DDoS-Attacke auf elektronisches Gesundheitssystem in Lettland

Das Gesundheitsministerium in Riga meldet, das aus mindestens 20 Ländern in Afrika, der Karibik und der EU Angriffe auf das Zugangsportal des lettischen elektronischen Gesundheitssystems festgestellt wurde. Der externe Zugang zu dem System wurde daher vorübergehend abgestellt. Die gespeicherten Daten sollen nicht gefährdet gewesen sein. Obwohl es in der Vergangenheit schon öfters Probleme gegeben hat, sind Ärzte seit Anfang des Jahres verpflichtet, das System u.a. für das ausstellen von Rezepten einzusetzen. Welche Probleme der gesperrte Zugriff bei der Versorgung der Patienten verursacht hat, wurde nicht berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.